Die Deutschen reisen gerne. Nicht nur in der Ferne, auch im eigenen Land verbringen sie ihre Freizeit und erholen sich vom stressigen Alltag in der Arbeits- und Lernwelt. Ob Kurzreise in eine fremde Stadt oder Sommerurlaub im sonnigen Süden, eine Reise will ordentlich vorbereitet und geplant werden. Und der Weg zur Urlaubsbuchung führt heutzutage immer öfter über das Internet.

Das klassische Reisebüro verliert an Bedeutung

Noch vor wenigen Jahren führte der Weg für die meisten Urlaubshungrigen direkt in Reisebüro. Dabei boten örtliche Reisevermittler zahlreiche Angebote für Naherholung und Fernreisen.

Vorteile dieser Art der Reisebuchung liegen auf der Hand:

  • persönliche Betreuung vor Ort
  • Betreuung auch über die Dauer des Urlaubs hinaus
  • Darlegung aller Kosten durch den persönlichen Reiseberater

Die Nachteile sind aber ebenso naheliegend:

  • verschiedene Reisebüros müssen persönlich besucht werden
  • zahlreiche Angebote, die nur schwer zu vergleichen sind
  • jeder Vorgang ist mit einem persönlichen Besuch oder Telefonat verbunden

Erweiterte Möglichkeiten durch die Online-Buchung

Heute bietet das Internet sowohl Onlinevertretungen verschiedener Reisebüros an sowie Reiseportale, in denen verschiedene Reisen direkt verglichen werden können. Auch Reiseagenturen und Discounter locken mit günstigen Angeboten. Das bringt dem Kunden natürlich immer mehr finanzielle Vorteile, z.B. finden Sie preisgünstige Reisen bei Flug-Urlaub-Reisen.com.

Die Reiselust der Deutschen ist ungebremst. Trotz Wirtschaftskrise steigt die Zahl der gebuchten Übernachtungen, Flüge und Pauschalreisen von Jahr zu Jahr stetig an. Dabei wird das Internet immer wichtiger:

Insgesamt wurden im Jahr 2011 bereits 19,3 Millionen Flüge online gebucht. Noch im Jahr 2007 waren es hingegen nur drei Millionen. In nur vier Jahren hat sich damit die Zahl der online gebuchten Flüge mehr als versechsfacht.

Aber bei der Urlaubsbuchung geht es nicht nur um Flieger und Hotel, auch der Kartenkauf bei der Bahn oder die Bestellung eines Mietwagens ist inzwischen online beliebt. Folgend finden Sie eine Erhebung der AGOF zur Online-Buchung von Reise- und Touristikprodukten im Jahr 2010:

Nicht nur die Tourismusbranche, auch die Deutsche Bahn konnte von den Möglichkeiten der Buchung über das Internet profitieren: der Verkauf von Fahrkarten für die Bahn ist exorbitant von 0,8 Millionen im Jahr 2007 auf über 13 Millionen 2011 angestiegen.

Auch die Buchung von Mietwagen über das Internet stiegen von 1,1 Millionen auf 9,6 Millionen massiv an. Es ist also in allen Bereichen des Tourismus und der Geschäftsreisen ein eindeutiger Trend zur Online-Buchung zu erkennen.

Die Zahl der online gebuchten Übernachtungen stieg von 4,5 Millionen 2007 auf 15,2 Millionen 2011 an. Eine Steigerung um das Dreifache. Und auch die Urlaubsbuchung von Pauschalreisen stieg im gleichen Zeitraum von 2,6 auf 9,1 Millionen. Somit sprechen die statischen Daten eine deutliche Sprache.

Um aber im Internet das günstigste Angebot zu finden, sollten Sie einiges beachten:

Deutlicher Trend zur Onlinebuchung

Die Entwicklung der Urlaubsbuchung im Internet zeigt es deutlich: die Zukunft der Tourismusbranche liegt im Netz! Die persönliche Betreuung tritt in den Hintergrund und muss einer einfachen Buchung und günstigen Preisen weichen. Insbesondere Vergleichsportale für verschiedene Pauschalreisen machen es dem Kunden einfach, das perfekte Angebot für die eigenen Ansprüche zu finden.

Wie buchen Sie? Legen Sie immer noch Wert auf einen persönlichen Ansprechpartner oder haben Sie auch schon online gebucht? Ihre Meinung interessiert uns! Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie gemacht haben!

Weitere Infos finden Sie unter:

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Kommentare sind geschlossen