Usedom ist eine Ostseeinsel vor dem Stettiner Haff. Begrenzt wird Usedom vom Stettiner Haff im Süden, von der Ostsee im Norden, von der Swine im Osten und vom Peenestrom im Westen. Während das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern den größeren westlichen Teil zum eigenen Gebiet zählt, entfällt der kleinere östliche Teil um die Hafenstadt Swinemünde auf polnisches Territorium. Weiter im Osten schließen sich die Inseln Kaseburg und Wollin an. Rügen liegt dagegen nordwestlich der Sonneninsel Usedom. Derzeit zählt die Insel etwa 76.500 Einwohner.

Usedom und seine bewegte Geschichte

Aufgrund einiger Funde in der Nähe von Usedom und Morgenitz ist davon auszugehen, dass die Insel bereits seit der Altsteinzeit bewohnt ist. Einige Megalithgräber, die noch bis heute besichtigt werden können, stammen aus der Zeit zwischen dem 4. und 2 Jh. v. Chr. Ihren Namen verdankt die Sonneninsel Usedom der Besiedlung durch die Slawen im 7. Jh. v. Chr., als diese die Insel auf den Namen “Uznam” tauften. Im Jahr 1128 wurde die Bevölkerung auf Usedom gewaltsam christianisiert. An dieses schreckliche Ereignis soll der Schloßberg der Stadt Usedom erinnern. Unter der Herrschaft der Pommern geriet die Insel 1618 in die Fänge des Dreißigjährigen Krieges. 1711 überfielen Polen, Russen und Sachsen Usedom und zwangen das damals regierende Land Schweden in die Knie. Nach der Machtergreifung durch Hitler siedelte sich angesichts der wichtigen strategischen Lage das Militär auf der Insel an. Das Versuchsgelände in Peenemünde geriet nur wenige Jahre später ins Visier der Alliierten, die dem Gebiet mit Bomben schwere Schäden zufügten. Die Westgrenze Polens, zwischen Swinemünde und Ahlbeck, wurde 1945 festgelegt. An vergangene Tage erinnert heute der Museumshafen Wolgast, welcher zwischen Peene und dem Festland der Insel liegt. Hier kann unter anderem das Dampffährschiff Stralsund besichtigt werden, welches 1890 seinen Dienst aufnahm und heute unter Denkmalschutz steht. Unter Denkmalschutz steht auch die Eisenbahnhubbrücke Karnin, die 1933 erbaut wurde und die Sonneninsel Usedom mit dem Festland verbinden sollte. Im Technik- und Zweiradmuseum sind zudem zahlreiche Fahrzeuge aus der DDR-Zeit zu sehen.

Abwechslungsreiche Freizeit durch große Auswahl an Aktivitäten

Genießen Sie einen Urlaub im Hotel auf Usedom und entdecken Sie von dieser sicheren Basis aus die vielfältige Landschaft der Insel. Während die Außenküste Usedoms geradlinig verläuft und Ausgleichs- und Steilküstenabschnitte aufweist, ist die innere Küste stark gegliedert und durch viele Halbinseln und Buchten geprägt. Demzufolge eignet sich die Sonneninsel Usedom hervorragend für einen Badeurlaub oder eine Angelausfahrt. Aufregend ist aber sicherlich auch eine Wanderung durch die Wälder des Golm oder des Streckelberg. Hierbei können Sie eines der Moore besichtigen oder an einem See entspannen. Die Sonneninsel Usedom weist im Landesinneren zahlreiche Seen auf, die nach dem Schmelzen des Eises entstanden sind. Zu den bekanntesten gehören der Gothen-, der Schmolle- und der Kölpinsee. Ein Großteil von ihnen steht aufgrund der einzigartigen Fauna und Flora unter Naturschutz. Sehr beliebt ist die Insel Usedom insbesondere auch aufgrund der schönen Architektur in den Seebädern. Die drei Kaiserbäder in Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sind hierbei Orte von ungewöhnlicher Eleganz. Die Bäderarchitektur weist Dreiecksgiebel mit Ornamenten, große Marmorsäulen und reich verzierte Balkongitter auf. Gut besucht ist ferner das Tropenhaus in Bansin, wo rund 150 verschiedene Tierarten leben. Zu ihnen gehören Alpakas, Nasenbären, Weißpinselaffen, Graupapageien, Gelbbrustaras und Leguane. Die Anlage verfügt zudem über einen Streichelzoo mit Ziegen, Eseln und Meerschweinchen. Auch der Straußenpark in Neppermin gilt zu Recht als Attraktion. Auf der Sonneninsel Usedom befindet sich zudem die größte europäische Schmetterlingsfarm, die sich auf einer Fläche von insgesamt 5.000 Quadratmeter erstreckt. In der Ausstellung “Welt der Erfindungen” können Sie Exponate aus verschiedenen Bereichen bewundern.

Weiterführende Informationen

http://www.stern.de/reise/schon-der-kaiser-urlaubte-auf-usedom-1829031.html

http://www.geo.de/reisen/community/reisen/usedom/reisetipps/2/sehenswuerdigkeiten-kunst-kultur/1

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Kommentare sind geschlossen