Paris, die Stadt der Liebe und der Leidenschaft! Die traumhaft schöne Metropole an der Seine mit Flair und Charme bietet Sehenswürdigkeiten im Überfluss. Aber auch für einen Kurzurlaub ist die Weltstadt immer einen Ausflug wert. Für ein Wochenende besucht man Paris am schnellsten mit dem Flugzeug. Gleich drei Flughäfen stehen zum Landeanflug bereit: der altehrwürdige Flughafen Charles-de-Gaulle, der neun Kilometer von Paris entfernte Flughafen Paris-Orly, und der 84 Kilometer entfernte Flughafen Paris-Beauvais, auf dem bevorzugt die Billigflieger aus aller Welt landen. Täglich verkehren bis zu 16 Reisebusse zwischen Beauvais und der Weltstadt, der Transfer nimmt zwischen 70 bis 100 Minuten in Anspruch. Aber ein Wochenende in Paris ist jedwede Anstrengung wert!

Ankommen und wohl fühlen

Am besten sucht man sich per online Buchung vorab ein romantisches Quartier ganz nach eigenem Gusto in Bezug auf Ausstattung, Lage und Preis. Dann steht dem Wochenende in Paris nichts mehr entgegen! Wenn das Flugzeug schon am frühen Morgen gelandet ist, dann sollte man sich zur Einstimmung auf das bevorstehende Wochenende zunächst ein typisch französisches Frühstück gönnen mit Baguette Parisienne, jede Menge Croissants, vielleicht noch ein paar Pfannkuchen mit gebratenen Äpfeln, dazu Jus d´orange aus frisch gepressten Orangen und auf alle Fälle Café au lait.

Sehenswürdigkeiten genießen

Ein Übermaß an Sehenswürdigkeiten: Paris bietet mehr, als man an einem Wochenende ansehen kann. Doch ein Wochenende in Paris kann auch ein Vorgeschmack sein, wie man sich mit etwas mehr Zeit die Weltstadt mit Esprit erobern könnte!

Das Wochenende in Paris sollte man nicht ziel- und planlos angehen, denn wenn man es richtig anstellt und sich die Route mit den Sehenswürdigkeiten in Paris zeitsparend zusammenstellt, dann wird man feststellen, dass man auch in relativ kurzer Zeit viel anschauen kann. Außerdem sollte das Genießen nicht zu kurz kommen, denn hier speist auch der verwöhnteste Gaumen wie Gott in Frankreich! Also sollte man das Wochenende in Paris so effektiv wie möglich planen.

Zum “Must Have” einer jeden Parisreise gehört natürlich die bekannteste Attraktion der Stadt, der Eiffelturm, von dem aus man die beste Aussicht auf die grandios zu Füßen liegende Stadt genießt. Im lebhaften Pariser Stadtviertel Montmartre wartet die im Zuckerbäckerstil erbaute Basilika Sacré-Coeur auf ihre Besucher. Einmal die berühmte Prachtstraße Champs-Elysées mit dem bekannten Triumphbogen zu durchschreiten und dort shoppen gehen ist mindestens genau so spannend wie ein Besuch des weltgrößten Museums Louvre, wo schon im Innenhof das Bestaunen der riesigen Pyramide aus Glas grandios anmutet.

Auf einer Ausstellungsfläche von über 60.000 Quadratmetern kann man natürlich während einem Wochenende in Paris nur erahnen, was einen für ein längeres Intermezzo in der Stadt erwartet. In der weltbekannten Kirche Notre-Dame de Paris mit ihren Zwillingstürmen und dem gewaltigen Portal wurde im Jahre 1804 schon Napoleon Bonaparte zum Kaiser gekrönt. In dem 130 Meter langen Kirchenschiff spielte auch des Öfteren schon das beliebte Musical “Der Glöckner von Notre-Dame”.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Kommentare sind geschlossen