“Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen”, dichtete Matthias Claudias vor etwa 200 Jahren – und so ist es auch heute noch. Nicht allein von Sehenswürdigkeiten und spannenden Abenteuern wird den Daheimgebliebenen berichtet. Oft gehören zum Reisebericht Erzählungen von merkwürdigen Erlebnissen im Billig-Hotel.

Wer häufig reist, vertraut der Zahl der Sterne, mit denen sich Hotels gern schmücken, nicht blind. Ist man in Luxushotels großer internationaler Hotelketten zu Gast, kann man sicher sein, dass die Erwartung des Gastes an die Qualität der Herberge und das tatsächliche Niveau weitgehend übereinstimmen. Allerdings muss der Reisende ziemlich tief in die Tasche greifen, um etwas Luxus und Sicherheit zu genießen. Junge Leute und andere Reisende mit kleinem Budget steigen lieber im Billig-Hotel ab und nehmen es in Kauf, nicht genau zu wissen, was sie erwartet. Viele machen im Laufe der Zeit die Erfahrung, dass die Übernachtung im Billig-Hotel in vielen Fällen besser ist als ihr Ruf. Man kann durchaus saubere Hotels mit zweckmäßiger Ausstattung finden, die sich in der Nähe bekannter Touristenattraktionen befinden.

Eine pauschale Aussage, welche Hotelkategorie tatsächlich die günstigste ist, gibt es leider nicht. Jeder Reisende hat seine persönlichen Vorstellungen, wie der Mindeststandard seines Hotelzimmers sein sollte und wieviel Service er erwartet. Das eine oder andere Billig-Hotel spart an den Sanitäreinrichtungen und kann nur Gemeinschaftsduschen oder sogar Etagentoiletten anbieten. Liest man Hotelbewertungen von anderen Gästen, findet man vielleicht vor der Buchung heraus, ob diese Einrichtungen wenigstens sauber gehalten werden. Bucht man rechtzeitig, findet man durchaus Unterkunft in einem preisgünstigen und ordentlichen Hotel, das zwar winzig kleine Gästezimmer, aber dafür auch ein eigenes Bad mit Dusche anbietet. Ist der Gast bereit, seinen Koffer selbst auf das Zimmer zu bringen, kann er sich in einem solchen Billig-Hotel durchaus wohl fühlen.

Nicht allein der Zimmerpreis sollte bei der Entscheidung für oder gegen das Billig-Hotel eine Rolle spielen. Möchte man viel von der Stadt sehen, ist ein Hotel am Stadtrand ungünstig und die Kosten für Nahverkehrstickets schlagen kräftig zu Buche.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Kommentare sind geschlossen