Italien ist eines der vielseitigsten Urlaubsländer überhaupt, denn egal ob majestätische Berggipfel, herrliche Seen, eine traumhafte Küste oder das satte Grün zahlreicher Hügel und Wälder: Dieses Land bietet für jeden Geschmack das Passende!

Metropolen, Berge und Kultur: Der Norden

Die imposante Bergwelt der Dolomiten lädt zu jeder Jahreszeit zu ausgedehnten Wanderungen ein. Charmante Urlaubsorte wie Meran oder Bozen haben einen ganz besonderen Reiz und bieten vielfältige Möglichkeiten für erlebnisreiche Ferien. Und nicht zu vergessen der Gardasee: Der schönste und größte See des Landes liegt inmitten einer herrlichen Naturlandschaft. Malerische Urlaubsorte, komfortable Unterkünfte und idyllisch gelegene Campingplätze haben die Region rund um den Gardasee zu einem beliebten Reiseziel gemacht.
Aber der Norden Italiens hat noch mehr zu bieten: Die Metropolen Mailand, Turin oder Verona verlocken zu ausgiebigen Erkundungs- und Shoppingtouren und haben unzählige Sehenswürdigkeiten. Venedig und Triest sind ebenfalls lohnenswerte Ziele, kulturell Interessierte kommen dort besonders auf ihre Kosten.

Oliven, Wein und Kolosseum: Mittelitalien

In der Mitte des stiefelförmigen Landes wartet die wunderschöne Toskana auf Naturliebhaber und Weinfreunde. Pisa, Siena und Florenz gehören zu den schönsten Städten Italiens und blicken auf eine lange Geschichte zurück. Das grüne Paradies Umbrien ist ideal für Wander- und Kulturfans. Hügel und Täler, Assisi und Perugia: Umbrien bietet viel Sehenswertes. Die eindrucksvolle Bergwelt der Abruzzen und die Marken mit ihrer traumhaft schönen Landschaft sind empfehlenswerte Ziele für alle Urlauber, die lieber abseits vom Massentourismus ihre Ferien verbringen möchten. Badefreunde werden Rimini lieben und natürlich ist die Hauptstadt Rom mit ihrer mehrere tausend Jahre alten Geschichte absolut sehenswert und ein Muss für alle Italienreisenden.

Pizza, Dolce Vita und das Meer: Der Süden

Süditalien mit seinen herrlichen Regionen Kalabrien, Apulien, Basilikata und Kampanien ist natürlich wie geschaffen für einen erholsamen Badeurlaub. Endlos lange Strände, ein tiefblaues Meer und das herrliche mediterrane Klima garantieren ungetrübte Badefreuden mit zahllosen Sonnenstunden. Aber der Süden bietet auch kulturell viel: Die kurios aussehenden Rundhäuser (“Trulli”) in Apulien, die Barockstadt Lecce oder das lebendige und chaotische Neapel sind Orte, die vielen Besuchern in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Italien ganz anders: Die Inseln

Sizilien, Sardinien, Elba und zahlreiche kleinere Inseln zeigen ein völlig anderes Bild Italiens. Nirgendwo anders ist das Meer blauer, strahlt die Sonne heller, werden Traditionen mehr gelebt. Die italienischen Inseln sind kleine Paradiese, die teilweise noch wenig touristisch erschlossen sind und ganz individuelle Ferien ermöglichen.

Unterkünfte für den Ferienaufenthalt

Weil Italien eines der beliebtesten Urlaubsziele in Europa ist, sind die Hoteliers und Vermieter von Ferienwohnungen in Italien bestens auf den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstansturm der Touristen vorbereitet. Das gilt natürlich auch für einen winterlichen Skiurlaub in den Dolomiten.
Im Übrigen gibt es auch die Möglichkeit, das Lernen der italienischen Sprache mit einem Urlaubsaufenthalt zu verbinden. Solche Sprachreisen nach Italien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Kommentare sind geschlossen