Ab welchem Alter kann man mit einem Kind eine Fernreise machen? Grundsätzlich spricht nichts dagegen auch schon mit den Allerkleinsten in ferne Gefilde zu reisen. Wenn Sie sich zu einer Fernreise mit Kind und Kegel entschließen, gilt es jedoch bereits im Vorfeld gesonderte Maßnahmen zu treffen.

Das sollten Sie im Vorfeld erledigen

  • Suchen Sie nach Reiseveranstaltern, die auf Fernreisen mit Kind spezialisiert sind und für eine Fernreise mit Kind spezielle Angebote haben.
  • Informieren Sie sich welche Impfungen Sie und Ihr Kind brauchen.
  • Braucht Ihr Kind einen eigenen Reispass? Oder ist Ihr Kind in Ihrem Reisepass vermerkt.
  • Schließen Sie eine Auslandsreise-Krankenversicherung für Ihr Kind ab.

Unruhe vor der großen Abreise vermeiden

Vor eine Reise sind Kinder aufgeregt und hibblig und schlafen oft sehr schlecht. Da müde Kindern in aller Regel dazu neigen zu quengeln und der Urlaubbstart mit einer gehörigen Portion Extra-Stress beginnen würde, sollten Sie am Vortag der Reise dafür sorgen, dass Ihre Kinder Schlaf finden. Den Stress beim Packen sollten Sie gar nicht erst aufkommen lassen und bereits einige Tage früher mit der Vorbereitung beginnen. Nehmen Sie sich am Tag vor der Abreise lieber Zeit für Ihre Kinder. Gehen Sie an die frische Luft spielen oder machen Sie einen kleinen Ausflug. Nach dem Abendessen gibt es dann einen beruhigenden Tee und eine Einschlafgeschichte. So wird Ihr Kind gar nicht zu großer Aufgeregtheit kommen, sondern müde ins Bett fallen und durchschlafen.

Sollten Sie bereits einige Kilometer Entfernung zum Flughafen überwinden müssen, empfiehlt sich die Anreise zum Flughafen bereits am Vortag. Übernachten Sie vor dem Abflug in einem Flughafenhotel und ersparen Sie sich und dem Kind die unnötige Aufregung und den Stress bereits vor dem Abflug.

Kindgerechte Reiseplanung

Damit Sie Entspannung und Erholung im Urlaub finden, denken Sie zuerst an die Kinder! Während Sie es vielleicht lieber vorziehen würden, Museen zu besuchen, ausgiebige Führungen zu machen oder Shoppen zu gehen in einer anderen Metropole wollen Kinder auch im Urlaub hauptsächlich: Spielen, Toben, Spaß haben. Planan Sie viele Aktivitäten bei denen Ihr Kind sich wohlfühlt und Freude hat, umso glücklicher Ihr Kind ist, desto mehr Erholung werden auch Sie finden. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie Ihre eigenen Interessen voll und ganz zurückstecken müssen. Mit kleinen Belohnungen und der Aussicht auf einen besonderen Ausflug am nächsten Tag, lassen sich die meisten Kinder von einer Wanderung oder einem Stadtbummel überzeugen.

Viele Hotels bieten spezielle Angebote für Kinder. Nutzen Sie doch die Gelegenheit Ihr Kind für ein paar Stunden in die Obhut von Kinder-Animateuren zu geben und machen Sie sich derweil eine schöne Zeit zu zweit.

So wird der Flug zum Kinderspiel

Bei einer Fernreise bleibt ein Langstreckenflug über mehrere Stunden nicht aus. Das ist schon für Erwachsene eine anstrengende Tortur, für Ihre Kinder vergeht die Zeit in der Regel noch langsamer. Damit während des Flugs keine Langeweile aufkommt, nehmen Sie das Lieblingsspielzeug oder evtl. sogar ein neues interessantes Spielzeug mit ins Flugzeug. Beschäftigen Sie sich mit dem Kind, spielen Sie, lesen Sie ihm vor und wirken Sie bei einem Flug in die Nacht hinein beruhigend ein, um Ihr Kind in den Schlaf zu wiegen.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Getagged mit
 

Kommentare sind geschlossen