In kaum einer Stadt Deutschlands ist das Musical-Angebot so groß und vielfältig wie in Hamburg. Den Titel als Hauptstadt der Musicals hat sich die Hansestadt somit auf ehrliche Weise verdient.

Die Auswahl der Musicals in Hamburg ist groß und für jeden, der Musik und Tanz in Kombination mag, ist etwas dabei. Waren früher „Cats“, „Das Phantom der Oper“ oder „Mamma Mia“ die Publikumslieblinge in Deutschland, so bieten heute „Tarzan“, „Sister Act“ und „Der König der Löwen“ spannende Unterhaltung, bei der Musik-Fans auf ihre Kosten kommen. „Der König der Löwen“ kann im Dezember 2011 sogar auf ein 10-jähriges Bestehen zurückblicken. Die Disney-Geschichte über den Löwen Simba fasziniert mit farbenprächtigen und fantasievollen Kostümen, außergewöhnlichen Gesängen und tollen Tanzeinlagen. Noch dazu ist es eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und Mut, die Zuschauer bewegt.

Dass so viele Musicals in Hamburg zur Auswahl stehen, ist wohl auch gut so, bedenkt man das Wetter in Hamburg. Schließlich genießt das Wetter der Stadt an der Elbe nicht unbedingt den besten Ruf. Vor allem in den Monaten Juni bis August muss man in Hamburg mit Regen rechnen. So manch einem Tourist hat da das Wetter in Hamburg einen Strich durch die Reiseplanung gemacht. Wer also bei schlechtem Wetter nicht im Hotelzimmer hocken möchte, dem ist ein Musical-Besuch empfohlen.

Natürlich kann man Regentage auch im Museum verbringen, doch vor allem mit Kindern kann dies schnell zu einer Tortur werden. Ein Musical kommt hingegen auch bei den kleinen Zuschauern bestens an. Egal ob bei „Tarzan“ oder „Der König der Löwen“, Kostüme, Tanz und Musik hinterlassen oft einen tiefen Eindruck bei Kindern.

Anders als das Wetter in Hamburg an Regentagen verbreiten die Musicals in Hamburg gute Laune bei Klein und Groß.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Kommentare sind geschlossen