Es gibt wahrscheinlich wenige Produkte, die so große Preisunterschiede aufweisen, wie Flugtickets. Für dasselbe Produkt kommen alle denkbaren Preiskategorien vor. So kann der Flug nach London dreißig Euro kosten, oder zweihundert. Dabei spielen nicht nur die Flugklasse und die Fluggesellschaft eine Rolle, sondern vor allem auch der Zeitpunkt der Buchung.

Auf der Suche nach einem Flug-Schnäppchen lohnt sich daher ein Flugpreisvergleich mehr denn je. Am wichtigsten dabei ist es wohl, den kostengünstigsten Abflugszeitpunkt und -ort herauszufinden. Dies gelingt, wenn man die Angebote gut im Auge behält. Denn wo die Flugkarten am billigsten sind, kann man nicht pauschal beantworten oder vorhersagen, es kommt auch immer darauf an, von wo man fliegt: Beispielsweise sind die Kosten für Flüge von Hamburg anders als die aus Müchen. Daher sollte etwas Zeit investiert und öfters mal bei den Anbietern vorbei geschaut werden. Dies ist natürlich besonders einfach mit einem Onlinevergleich. Hier werden alle wichtigen Fluggesellschaften berücksichtigt, und in Sekundenschnelle miteinander verglichen. Denn nicht nur die Fluggesellschaften, sondern auch die Reisebüros drehen täglich an der “Preisschraube”.

Nicht zu vergessen ist auch, dass einmal gebucht, oft nur gegen sehr viel Geld die Flugdaten geändern werden können. Laut einer Studie vom ADAC kassieren viele Airlines viel zu hohe Stornogebühren. Dies geschieht unabhängig davon, ob es sich um eine Linien-, Charter- oder Billigfluggesellschaft handelt. Dies ist nicht nur verbraucherunfreundlich, sondern manchmal sogar gesetzeswidrig. Denn Stornogebühren sind zwar rechtlich nicht verboten, dürfen sich aber nur auf den reinen Flugpreis, sowie auf einen Teil der Flugnebenkosten beziehen. Dagegen ist es nicht erlaubt, Flugnebenkosten zu behalten, die für die Airline, im Falle einer Stornierung erst gar nicht entstehen, wie es der Fall bei Flughafengebühren und Steuern ist.

Daher ist es empfehlenswert, vor der Buchung auch einen Blick in die AGBs zu werfen und danach zu entscheiden, ob man das Risiko hoher Stornokosten eingehen will oder nicht.

Für den Flugpreis kann auch die Möglichkeit einer Sitzplatzreservierung eine Rolle spielen. Zudem wirken sich stetig steigende Kerosinpreise und die Erhebung von Flughafengebühren auf erhöhte Flugticketkosten aus. Wenn man also früh genug vergleicht, dann kann man jede Menge Geld sparen und dadurch den Urlaub noch viel mehr genießen.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Kommentare sind geschlossen